Alarmanlagen und Sicherheitstechnik

Sind Sie sicher?
Diese Frage sollten Sie sich in der heutigen Zeit nicht mehr stellen müssen – denn es gibt unzählige Möglichkeiten, mit denen Sie sich und Ihr Eigentum vor Einbrechern, Feuer und anderen schädlichen Einflüssen schützen können.

Ob Privatwohnung oder Firmengebäude: mit unserer Sicherheitstechnik sind Sie auf der sprichwörtlichen sicheren Seite. Statt ständig in Alarmbereitschaft zu leben, können Sie sich entspannt zurücklehnen, denn den Alarm übernimmt die hochentwickelte Technik für Sie.

Individuell für Ihre Gebäude- und Geländesituation bieten wir unterschiedliche Sicherheitssysteme:

  • Alarm- und Funkalarmanlagen (auch VdS zertifiziert)
  • Video-Überwachungsanlagen
  • Notlicht- und Sicherheitsbeleuchtungsanlagen
  • Geräteprüfungen nach BGV A3
  • USV = Unterbrechungsfreie Stromversorgungen
  • Zeiterfassungssysteme
  • Brandmeldeanlagen und Rauchmelder (Telenot, Siemens)
  • Notstromanlagen
  • Überspannungsschutz
  • Anlagenprüfungen nach VDE0100 / 01005
  • Einbruchmeldeanlagen mit Zutrittskontrollsystemen
  • Aufnahme mit Wärmebildkamera
  • Wartungsarbeiten
  • Rauchwarnmelder       

Alle Alarmsysteme sichern sowohl Fenster als auch Türen. Sobald ein Einbrecher versucht, diese zu öffnen, wird der Alarm ausgelöst. Lässt sich ein Eindringling davon jedoch nicht abhalten, erfolgt eine über einen Bewegungsmelder gekoppelte Weiterschaltung an den Außenalarm die Nachbarschaft.

Doch nicht nur der Schutz Ihres Eigentums gehört zum Bereich Sicherheitstechnik. Für Firmen sicher interessant: die gleichzeitige Einrichtung einer Zutrittskontrolle kann zum Beispiel auch die Zeiterfassung Ihrer Mitarbeiter übernehmen.

Rauchwarnmelder
In Baden-Württemberg müssen künftig Schlafräume und die als Fluchtweg dienenden Flure mit Rauchwarnmeldern ausgestattet werden. Die Anbringung wird ab dem 31. Dezember 2014 zur Pflicht. Für optimalen Schutz empfehlen wir, auch die übrigen Räume mit Rauchmeldern zu versehen. Damit in Bad oder Küche kein Fehlalarm ausgelöst wird, können moderne Zwei-Kammer-Messsysteme zwischen Wasserdampf und Brandrauch unterscheiden. Dank eines zertifizierten Magnet-Klebe-Systems lassen sich moderne Rauchmelder ganz ohne aufwändiges Bohren und Schrauben anbringen.

Die von der VdS Schadenverhütung GmbH und TÜV Kriwan ausgestellte DIN-Norm EN 14606 garantiert, dass Bauteile, Geräte und Systeme den höchsten Prüfstandards entsprechen.
Das unabhängige Q-Qualitätssiegel versteht sich als Ergänzung der DIN-Norm und dient der Orientierung des Verbrauchers.

Ein zuverlässiger Schutz durch Rauchwarnmelder kann jedoch nur gewährleistet werden, wenn die Geräte regelmäßig auf ihre Funktionstüchtigkeit überprüft werden und die Stromversorgung gewährleistet ist.  Wir warten und überprüfen Ihr System und stehen Ihnen bei allen Fragen zum Thema Rauchwarnmelder zur Seite – auch für Brandmeldeanlagen in öffentlichen Gebäuden, Hotels, Gaststätten oder Industrie sind wir Ihr Ansprechpartner.